Skip to main content

Ginseng Tee – Heilmittel der Natur

Seit der Antike spielt Ginseng Tee in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) eine hervorragende Rolle. In Euro wurde die Heilpflanze erst im letzten Jahrhundert bekannt. In Asien gilt Ginseng Tee als Allheilmittel und wird bei vielen Krankheiten und Beschwerden eingesetzt. Nach schweren Krankheiten wird Ginseng Tee getrunken um wieder schneller zu Kräften zu kommen.

Die Ginseng Wurzel wird auch als Königin der Heilpflanzen bezeichnet. Sie verbessert das Allgemeinbefinden des gesamten menschlichen Körpers indem sie diesen stärkt und kräftigt. Die Ginseng Wurzel schenkt dem Körper Ausdauer und Energie.

Die Pflanze wird ca. 30 bis 60 cm groß. Die mehrjährige Pflanze besitzt fleischige Blätter. Erst im dritten Jahr produziert sie Früchte. Bei Wikipedia finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Eigenschaften der Ginseng Planze. Der Ginseng gehört zu den Araliengewächsen (Araliaceae). Der asiatische Ginseng, der chinesische Ginseng und koreanischer Ginseng sind auch unter dem Namen Gilgen, Samwurzel oder Kraftwurz bekannt. Der Ginseng ist ein Efeugewächs und ist doch ganz anders, als normaler Efeu. Die Verbreitung seiner Samen übernehmen meist die Vögel, denn diese fressen die weichen Beeren.

Ginseng kann bis zu 40 Jahren alt werden und die Wurzel selbst wird erst nach 4-6 Jahren als ausgereift erklärt und dann geerntet. Die Ginseng Wurzel wuchs ursprünglich in den feuchten Tälern in Nordchina und Korea. Heute findet man die Pflanze nur noch selten in der freien Natur.

Was ist Ginseng

In China heißt der Ginseng „Jen Shen“. Das bedeutet soviel wie „die Kraft der Erde in Form des Mensche“. Tatsächlich sehen die Wurzeln des Ginseng auch aus wie Zwerge. Für den Tee verwendet man die Wurzel der 5 bis 7 Jahre alten Ginseng Pflanze. Die weiße Ginseng Wurzel wird nach der Ernte geschält, gebleicht und dann getrocknet. Der rote Ginseng wird nach der Ernte mit Wasserstoff behandelt und getrocknet.

Schon seit mehr als 5000 Jahren ist die heilende Wirkung des Ginseng Tees bekannt. Bei uns im Westen wurde die Heilpflanze erst später bekannt. Die Ginseng Pflanze und speziell der aus der Wurzel gewonnene Tee wird in Asien als Heilmittel bei vielen Krankheiten und Beschwerden eingesetzt. Nach schweren Krankheiten trinkt man Ginseng Tee, um so schneller wieder zu genesen.

Die Inhaltsstoffe des Ginseng Tees

An erster Stelle sind die Ginsenoside R1 und R2 zu nennen. Es ist aber nicht die Menge der im Ginseng enthaltenen Wirkstoffe von entscheidender Bedeutung, sondern vielmehr deren Verteilungsverhältnis innerhalb der Wurzel.

  • R1 wirkt stimulierend und erhöht den Blutdruck
  • R2 wirkt blutdrucksenkend und beruhigend

 

Folgene Inhaltsstoffe sind ebenfalls enthalten

  • Vitamin C, den A-Komplex, B1, B2, B12, C und Folsäure.
  • Enzyme (Amylase, Phenolase),
  • Aminosäuren, Peptide, Sterine,
  • Fettsäuren (Panaxsäure)
  • Natrium, Magnesium, Germanium
  • ätherische Öle

Ginseng enthält sehr viele Mineralien und Spurenelemente. Ginseng hat unter den natürlichen „Entgiftern“ den höchsten Anteil an Selen, Germanium und Maltol (zur Blutreinigung). Germanium besitzt eine antibakterielle Wirkung und wirkt gegen Pilze.

Herkunft von Ginseng

Koreanischer Ginseng

Koreanischer Ginseng wird Panax Ginseng genannt und ist eine recht krautige Pflanze, die in nördlichen Korea wächst, ebenso aber auch in Sibirien zu finden ist und in China. Es ist ein weißer Ginseng, der gut bei Stress wirkt und auch bei Müdigkeit und Erschöpfung.

Asiatischer Ginseng

Asiatischer Ginseng, auch als Japanischer Ginseng oder Panax pseudoginseng subsp. japonicus bekannt. Er hat eine ganz spezifische Wirkung und wirkt anders als der koreanische Ginseng. Asiatischer Ginseng hat nur 8 Ginsenoside zu bieten.

Amerikanischer Ginseng

In Nordamerika ist der amerikanische Ginseng, auch Panax quinquefolius genannt, zu finden. Diese Ginseng Pflanze wirkt nicht so gut, wie der koreanische Ginseng, weil er nur 13 verschiedene Ginsenoside enthält und der koreanische sogar 30 aufzuweisen hat.

Chinesischer Ginseng

Der chinesische Ginseng hat 14 verschiedene Ginsenoside zu bieten und wird Panax notoginseng genannt und ist gegenüber dem koreanischen Ginseng nicht sonderlich stark in der Wirkung.

Sibirischer Ginseng

Sibirischer Ginseng ist vor allem ein sehr dorniger Strauch, den man im östlichen Russland findet, ebenso in Sibirien und der auch manchmal in China, Japan und Korea zu finden ist. Bei dem sibirischen Ginseng wird die Wurzel genutzt und wirkt stimulierend, adaptogen und immun modulierend.

Tai Ginseng

Tai Ginseng nennt es sich, wenn man Ginseng im Drogeriemarkt oder Supermarkt kaufen möchte. Man findet die Produkte Tai Ginseng in den Regalen und kann sie zu guten Preisen kaufen, ob nun Tonikum, Dragees oder anderes. Aber frischer Ginseng bietet immer ein wenig mehr, als Tai Ginseng.

Verarbeitung von Ginseng

Weißer Ginseng

Bei dem weißen Ginseng wird die Wurzel nach dem Ausgraben gewaschen und die Neben-, wie auch Haarwurzeln werden entfernt. Schon wird die dünne Rinde abgelöst und die Wurzel kommt zum Trocknen in die Sonne. Gerade ältere Wurzeln von dem weißen Ginseng sind sehr beliebt, aber auch vom Preis her etwas teurer. Dafür hat man aber auch eine Ginseng-Wurzel, die sehr wirksam ist. Der weiße Ginseng ist aber genauso beliebt wie der rote Ginseng. Erst in der Sonne wird der Ginseng weich ausbleichen und hat von daher seinen Namen.

Roter Ginseng

Der rote Ginseng ist eine ganz besondere Ginseng Art und wird in Korea als Imperial Ginseng bezeichnet. Dies ist im Grunde keine eigene Art, sondern nur ein Ginseng von ganz besonders hoher Qualität. Der rote Ginseng bekommt seine Farbe durch eine Wasserdampfbehandlung, die nach der Ernte durchgeführt wird. Nach der Behandlung wird die Wurzel so lange getrocknet, bis sie noch einen Wassergehalt von 14 Prozent aufweist. So wird der in der Wurzel enthaltene Zucker karamellisiert, weshalb der Ginseng dann rot oder gar dunkelbraun wird. Da er meist aber die rote Farbe aufweist, wird er eben roter Ginseng genannt.

Die Wirkung von Ginseng

Ginseng Tee wird zur Kräftigung und Stärkung des Körpers und der Seele genutzt. Ihm werden folgende Eigenschaften zugeschrieben:

  • Stärkung des Immunsystems und der Widerstandsfähigkeit gegen Erkältungen
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Regulierung der Über- und Unterfunktion von Organen

Ginseng Tee kann auch bei vielen alterstypischen Problemen helfen, wie abnehmende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Frauen können von der Wirkung des Ginseng Tees profitieren. Er hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren. Nach einer Geburt kann er außerdem helfen, schneller wieder zu Kräften zu kommen.

  • Ginseng hilft bei Stress, chronischer Müdigkeit und Überforderung
  • Ginseng heilt und generiert
  • Ginseng stärkt das Immunsystem und der Körper wird widerstandsfähiger gegen Infektionen und Erkältungen, es wird gerne bei Störungen des Immunsystems verwendet
  • Man nutzt eine Hilfe bei Schlafstörungen
  • Ginseng hilft bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ginseng wirkt bei Gedächtnisproblemen
  • Ginseng wirkt bei hohem und niedrigen Blutdruck
  • Mit Ginseng können alkoholbedingte Lebererkrankungen gebessert werden
  • Ginseng wird bei Unfruchtbarkeit und Potenzproblemen eingesetzt
  • Ginseng nutzt man bei Störungen des Immunsystems und für die Hemmung von Krebszellen
  • Ginseng wird gerne bei Diabetes und Blutarmut genutzt
  • Ginseng kann bei Problemen mit der Regel eingesetzt werden, wie auch bei Wechseljahrbeschwerden und bei anderen Problemen mit dem Hormonhaushalt.
  • Ginseng bringt eine antivirale und antibakterielle Eigenschaft mit!

Wie dosiert man Ginseng?

Wichtig ist dass man Ginseng regelmäßig einnimmt, um eine gute Wirkung zu erzielen. Ebenso wichtig ist die Dosierung. Wer sich  nicht an die empfohlene Dosierung hält, hat leider das Problem, dass er auch keine Wirkung oder so gut wie keine Wirkung, spüren wird. Wer sehr stark geschwächt ist, sollte 2 Gramm als Tagesdosis verwenden, auf jeden Fall für den Anfang, bis man sich besser fühlt. Für alle anderen Nutzer gilt, dass man mit 1-1,5 Gramm täglich richtig dosiert. Bei allen Produkten muss man auf die Menge von Ginseng achten.

Wer wenig Zeit hat und keine Lust darauf hat, immer zu schauen, ob die Tagesdosis erreicht wurde, kann sich auch für Dragees oder für Kapseln entscheiden. Auch Pulver in kleinen Packungen mit der jeweiligen Tagesdosis, kann man für sich einsetzen. So braucht man nur einmal am Tag an Ginseng denken und schon ist dieses Thema erledigt. Wenn man einen Tag vergessen hat, muss man weitermachen, aber es kann sein, dass sich dann die Wirkung wieder verlängert. Viele handelsübliche Produkte haben die empfohlene Tagesdosis zu bieten, was die Einnahme recht leicht macht.

Wichtig ist, dass man drei Monate lang die Ginseng Produkte für sich einsetzt. Denn nur so kann man die perfekte Wirkung verzeichnen. Die Eigenschaften von Ginseng können sich sehen lassen. So wirkt Ginseng vorbeugend gegen Erkältung, ebenso aber auch bei einer Erkältung. Das Produkt stärkt das Immunsystem und senkt den Blutdruck, wenn er zu hoch ist. Wer sich einmal anschaut, was Ginseng alles kann, wird begeistert sein. Nach den drei Monaten ist dann eine Pause nötig, denn Ginseng kann auch Nebenwirkungen mit sich bringen. Nach einer gewissen Zeit, kann man die Kur mit Ginseng noch einmal wiederholen.

Die Anwendung von Ginseng Tee

Allgemein wird empfohlen, Ginseng Tee im Frühjahr und im Herbst über einen Zeitraum von mehreren Wochen zu trinken. Damit stärkt man sich besser vor Erkältungskrankheiten. Von dem dauerhaften Genuss über mehrere Monate hinweg, wird aber abgeraten.

Ginseng Tee hat folgende Wirkung:

  • er hilft der Leber sich zu entgiften und sich schneller zu regenerieren.
  • er stärkt das Herz- Kreislaufsystem und verbessert die Durchblutung
  • er hilft bei der Bildung der roten Blutkörper und trägt damit dazu bei, den Körper besser mit Sauerstoff zu versorgen.
  • Er wirkt positiv auf den Stoffwechsel und die Verdauung
  • Er wirkt sowohl anregend als auch beruhigend auf das Nervensystem und fördert damit die Konzentrationsfähigkeit.

Ginseng Präparate

Es gibt bei Ginseng die verschiedensten Präparate auf dem Markt und alle versprechen, eine gute Hilfe zu sein. Aber Ginseng ist noch lange nicht Ginseng. Bei allen Packungen sollte man darauf achten, wie viel Ginseng wirklich vorhanden ist und vor allem, welcher Ginseng genutzt wird. Leider ist es so, dass nur wenige Produkte auch eine gute Menge von hochwirksamen Ginsenosiden enthalten und gut wirken. Ist der wissenschaftliche Name auf der Packung zu lesen, kann man diesem Produkt wohl mehr vertrauen, als dort, wo einfach nur Ginseng draufsteht. Vor dem Kauf muss man also gut aufpassen, damit man keine unwirksamen Präparate kauft und vergebens auf eine Wirkung wartet. Wenn man auf den Inhalt achtet, können Tee, Dragees, Extrakt und Pulver gleichermaßen helfen. Hier einmal die wichtigsten Produkte auf dem Markt, die man recht leicht kaufen kann:

Ginseng Tee

Der Ginseng Tee ist am beliebtesten, vor allem bei den Menschen, die gerne Tee trinken. Man kann so einen wunderbaren Geschmack für sich genießen und kann zusätzlich genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Tee ist sehr lecker und wirkt dazu auch noch entschlackend. Man kann sich für fertige Produkte entscheiden, wenn es um den Tee geht. Man kann aber ebenso getrocknete Scheiben Ginseng kaufen und den Tee selbst zubereiten oder auch zu frischem Ginseng greifen, um alle Vorzüge genießen zu können, die man dieser Wurzel so nachsagt.

Ginseng Pulver

Das Ginseng Pulver ist in vielen Haushalten zu finden. Eine perfekte Alternative für alle Nutzer, die weder Tabletten schlucken wollen, noch ständig Tee mögen. Das Pulver kann man in kalte Speisen einrühren und hat ein wenig von dem erdigen herben Aroma der Ginseng Wurzel. Vor allem im Salat, im Joghurt und im Müsli schmeckt das Pulver recht gut. Wer mag, kann die Ginseng Einnahme  auch kreativ gestalten, so am Morgen auf die Schnelle Dragees nutzen, zum Mittag den Salat mit Pulver und zum Abend einen entspannende Tee. Oder einen Tag mal so, den anderen Tag mal so.

Ginseng Dragees

Die Ginseng Dragees sind bei den Menschen beliebt, die keine Lust auf Tee haben, aber von den Vorzügen der Ginseng Wurzel gehört haben. Man kann auch ohne Tee zu trinken, etwas für seinen Körper tun und das ist mit den Ginseng Dragees zu jeder Zeit absolut bequem möglich. Die Dragees sind absolut geschmacksneutral und man braucht sie nur zu schlucken. Gerade für Leute, die oft unter Stress stehen, eine sehr große Hilfe, denn so kann man die Dragees auch mal nebenbei schlucken, ohne viel Zeit investieren zu müssen.

Ginseng Extrakt

Ginseng Extrakt ist im Grunde einfach ein Trockenextrakt, welches aus der Behandlung entsteht. Bei der Behandlung geht es darum, dass getrocknete Wurzeln in Alkohol oder Wasser eingelegt werden und in dieses übergehen, was die Wirkstoffe anbelangt. Man kann das Extrakt in flüssiger Form erwerben, hier wird es dann zu einer Tinktur oder aber man lässt das Extraktionsmittel verdampfen, so dass nur noch das Extrakt Pulver übrig bleibt. Extrakt kann man auch ganz normal nach deren Anleitung zu sich nehmen, damit die Wirkstoffe gezielt genutzt werden können. Bei dem Extrakt hat man den Vorteil, dass man den Wirkstoff in konzentrierter Menge zu sich nehmen kann und man weniger von dem Ginseng zu sich nehmen muss. Die Wirkung ist die gleiche, wie die, wenn man Tee trinkt, Dragees nutzt oder das Pulver.

Fragen zum Ginseng Tee

Wie wirkt Ginseng Tee?

Ginseng Tee hat in all seinen Varianten eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper. Er wirkt auf der einen Seite vitalisierend, ebenso kühlend. Man nutzt ihn gerne für Menstruationsprobleme und auch Wechseljahrbeschwerden. Der Ginseng Tee wirkt auf der einen Seite Blutdruck erhöhend, wer aber schon hohen Blutdruck hat, kann sich über die blutdrucksenkende Wirkung freuen. Außerdem kann der Ginseng Tee den Appetit senken und den Stoffwechsel ankurbeln, so dass man mehr Kalorien verbrennen kann. Weiterhin ist er in der Lage, das Krebsrisiko zu mindern und bei Erektionsproblemen positiv zu wirken.

Zubereitung des Ginseng Tees

Ginseng Tee ist leicht zuzubereiten. Zum einen kann man Ginseng Tee schon fertig kaufen und braucht sich nur an die Anleitung zu halten, die man auf der Verpackung findet. Ebenso kann man auch den Tee aus Ginseng Pulver, Ginseng Granulat oder getrockneten Ginseng Scheiben, wie aus frischem Ginseng bereiten.

Für die Zubereitung des Tees braucht man ein paar Gramm der getrockneten Ginseng Wurzel. Diese schneidet man in kleine Stücke und übergießt das Ganze mit kochend heißem Wasser. Anschließend lässt man den Tee für 5 bis 10 Minuten ziehen. Danach sollte man ihn abgießen.

Man trinkt 1 bis 3 Tassen Ginseng Tee über einen Zeitraum von mehreren Wochen (aber nie länger als 3 Monate).

 Wie gesund ist Ginseng Tee?

Ginseng Tee ist nur so gesund, wie man ihn kauft. Wer genau hinschaut, wie hoch die Ginsenoide sind, kann sich einen wirklich guten Tee zubereiten. Dann hat man alle hilfreichen Vorzüge auf seiner Seite, ob der Ginseng nun die Haut verfeinert, das Wohlbefinden steigert, den Blutdruck senkt oder steigen lässt und mehr. Ginseng ist sehr gesund, wie man an seinen Wirkungen ersehen kann.

Um eine gute Wirkung zu erzielen, muss man aber nicht nur noch Ginseng zu sich nehmen. man sollte im Gegensatz, erst einmal mit einer kleinen Dosis anfangen. Empfohlen werden 800mg täglich und kann mit der Zeit noch gesteigert werden. Man sollte immer eine Kur von 3-4 Wochen durchführen und dann auf jeden Fall für eine Woche ganz auf Ginseng verzichten. Nach dieser Zeit kann man wieder für 3-4 Wochen Ginseng zu sich nehmen. Aber Achtung: Ginseng sollte nie ohne Pause genutzt werden und wenn, dann nicht länger als 3 Monate!

Wo kann man Ginseng Tee kaufen?

Ginseng Tee kann man in der Stadt an verschiedensten Stellen kaufen. Auf jeden Fall bekommt man diesen Tee im Reformhaus und im Drogeriemarkt, manchmal auch  in der Apotheke und großen Lebensmittelgeschäften. Ansonsten wendet man sich an Onlinefachgeschäfte, wo man nicht lange nach dem Tee suchen muss und diesen bequem bestellen kann. Der Online Tee Shop bietet immer gute Qualität an und das zu einem guten Preis. Jeder Käufer kann sich in Ruhe umschauen und selbst entscheiden, ob er nun den Tee-Shop für sich nutzen mag oder in der Stadt einkaufen will.

frischer Ginseng als Tee

Man schneidet den frischen Ginseng in so dünne Scheiben, wie es nur geht. Dann bringt man Wasser zum Kochen und stellt dann der Herd aus, das Wasser sollte nun für 2 Minuten abkühlen. Dann schüttet man das Wasser in die Teetasse und gibt einen Teelöffel von dem frisch geschnittenen Ginseng dazu und lässt das Ganze ziehen. Wenn man den Tee länger ziehen lassen möchte, kann man dies tun, dann wird der Tee aber auch stärker. Getrocknete Scheiben: Bei dieser Zubereitung ist der Vorgang der gleiche, aber man  nutzt am besten nur sieben Scheiben und lässt den Tee ganz nach Geschmack ziehen.

Koreanischer Ginseng Tee

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Pocheon Koreanischer Roter Ginseng Extrakt

39,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Sibirischer Ginseng 1000mg Tabletten (100)

6,36 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
ROTER GINSENG Instant Tee N 50 g Tee

25,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar