Skip to main content

Nebenwirkung von Ginseng

Ginseng Tee ist ein natürliches und beliebtes Heilmittel, was für die unterschiedlichsten Probleme eingesetzt werden kann. Wie nahezu jedes Heilmittel hat auch der Ginseng seine Schattenseiten, wird er allerdings ordnungsgemäß verwendet, besitzt Ginseng kaum Nebenwirkungen.

Wie bei fast allen Medikamenten kann es auch bei Ginseng zu Nebenwirkungen kommen, wenn er überdosiert eingenommen wird. Aber auch Menschen, die auf Ginseng allergisch reagieren, sollten Ginseng Tee meiden. Prinzipiell sollte gesagt sein, dass Ginseng Tee immer nur so eingenommen werden sollte, wie es die Herstellerangaben vorschreiben, um eventuelle Nebenwirkungen zu verhindern. Sollten Nebenwirkungen auftreten, sollte die Dosis herabgesetzt oder die Einnahme ganz abgebrochen werden.

Mögliche Nebenwirkungen von Ginseng

Ginseng hat einige Nebenwirkungen, die in Verbindung mit anderen Medikamenten auftreten können. So kann Ginseng zum Beispiel die Wirkung von Blutgerinnungsmitteln herabsetzen. Doch auch mit Diabetesmedikamenten können Wechselwirkungen auftreten. Sollten Sie also Diabetesmedikamente einnehmen und Ginseng, sollten Sie dies vorher unbedingt mit Ihrem Arzt absprechen.

Eine Nebenwirkung, die recht häufig bei Menschen auftritt, die Ginseng Tee vorwiegend am Abend einnehmen, ist seine wachmachende Wirkung. Daher sollte der Ginseng am besten morgens oder spätestens gegen Mittag eingenommen werden, da es sonst zu Schlafstörungen kommen kann.

Außerdem kann Ginseng die Wirkung von Östrogenmedikamenten oder Cortison erhöhen. Auch hier sollte die Einnahme vorher ärztlich abgeklärt werden. Wird eine zu hohe Dosis eingenommen, kann es zu Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und Bluthochdruck kommen. Wie die Einnahme von Ginseng sich auf die Schwangerschaft auswirkt, wurde leider noch nicht ausreichend erforscht. Nebenwirkungen sind keine bekannt, aber aus Sicherheitsgründen sollten in der Schwagerschaft und der Stillzeit auf Ginseng verzichtet werden.

Fazit: Nebenwirkung von Ginseng

Wie bei den meisten Medikamenten können auch bei Ginseng keine Nebenwirkungen ausgeschlossen werden. Bei ordnungsgemäßer Verwendung und unter Beachtung der oben genannten Wechselwirkungen ist Ginseng allgemein ein sehr nebenwirkungsarmes Heilmittel, was ohne größere Bedenken eingenommen werden kann. Sollte es doch zu Nebenwirkungen kommen, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker konsultieren.



Ähnliche Beiträge