Skip to main content

Wofür ist Ginseng Tee gut?

In der traditionellen, chinesischen Medizin spielt Ginseng schon seit über 2000 Jahren eine bedeutende Rolle. Bei uns wurde Ginseng erst ums 20. Jahrhundert als Heilpflanze anerkannt. Die verschiedenen Ginseng-Sorten werden zu den unterschiedlichsten Produkten wie beispielsweise Kapseln, Pulver oder Tropfen verarbeitet. Am beliebtesten ist der Ginseng Tee.

Inhaltsstoffe vom Ginseng Tee

An erster Stelle sollten die Ginsenoside genannt werden, die als Ginsenoside Rg1 und Rg2 vorliegen. Rg1 wirkt stimulierend und erhöht den Blutdruck, während Rg2 blutdrucksenkend und beruhigend wirkt.

Doch im Ginseng Tee sind noch weitere Inhaltsstoffe wie, Fettsäuren, Aminosäuren, Magnesium, Natrium, Vitamin C und Vitamin B enthalten. Doch auch Germanium ist enthalten, ein Wirkstoff mit antibakterieller Wirkung, die bei Pilzen und Viren helfen soll.

Die Heilkraft vom Ginseng Tee

Ginseng Tee wird allgemeint eingenommen, um den Organismus zu stärken und kräftigen. So bekommt der Körper nicht nur neue Energie zugeführt, sondern das Immunsystem und die körperliche Widerstandskraft werden gestärkt. Außerdem wird die Erinnerungskraft verbessert und die Konzentrationsstärke erhöht. Des Weiteren hat Tee aus Ginseng noch eine regulierende Wirkung auf Über- oder Unterfunktionen von verschiedenen Organen. Selbst bei Diabetes kann die Einnahme von Ginseng positive Effekte erzielen.

Die Anwendung von Ginsengtee

Um das Immunsystem zu stärken und um vor Erkältungskrankheiten zu schützen, sollte der Tee am besten im Frühjahr und Herbst eingenommen werden. Doch auch während dem Wochenbett oder begleitend zu einer Chemotherapie ist die Einnahme von Ginseng ratsam. Selbst Personen, die unter Durchblutungsstörungen leiden oder die Entgiftungsfunktion der Leber stärken wollen, sollten diesmal mit einem Tee aus Ginseng probieren. Des Weiteren wird Ginseng auch sehr geschätzt, da er einen ausgleichenden Einfluss auf den Gehirnstoffwechsel hat.

Die Einnahme des Tees sollte mehrere Wochen betragen, um seine volle Wirkung zu entfalten und spürbare Erfolge zu erzielen, allerdings sollte sie die Dauer von 3 Monaten nicht überschreiten.



Ähnliche Beiträge